Autos09.com
Dein Infoportal rund um das Auto
 
Navigation
 
 
Die Geschichte des Automobils

Angefangen hat alles mit dem Rad etwa 4000 v. Chr. Dies wurde in vielen Kulturen erfunden. Jedoch ist der Ursprung des Autos umstritten. Das jüngste Modell sieht das Auto als mitteleuropäische Entwicklung aus dem heutigen Gebiet von Deutschland. Also richtig angefangen hat das alles circa 400 v. Chr., da wurden Treträder mit Muskelkraftbewegt. 308 v. Chr. hat man im Innenraum des Wagens Menschen transportiert und 100 v. Chr. wurde eine Art Dampfmaschine erfunden, von dem Griechen Heron von Alexandria. 200 n. Chr. wurde der Wagen im Inneren von den Leibeigenen im römischen Reich durch die Muskelkraft bewegt. SUV News und Testberichte

Natürlich gab es die ersten richtigen Wagen erst später. Im Jahre 1447 gab es in Deutschland die ersten sogenannten Muskelwagen. 1490 zeichnete der berühmte Leonardo da Vinci eine Art selbstfahrenden Panzerwagen. 1600 entwickelte und baute ein Mathematiker aus den Niederlanden einen Segelwagen. Dieser konnte durch Windenergie 30 Personen befördern. Von 1650- 1660 wurden Wagen verkauft, die durch mechanische Muskelkraft angetrieben wurden von dem Deutschen Johann Hautsch.

1974 kam dann der Durchbruch. Christiaan Huygens, ein Physiker aus den Niederlanden, erfand eine Kolbenmaschine die mit Pulverantrieb funktionierte. Somit galt er als die Persönlichkeit der den Verbrennungsmotor und den Kolbenmotor erfand. Nach dieser Anleitung arbeiten die meisten Motoren noch heute. Hierbei handelt es sich um einen Explosionsmotor. Da wird Schießpulver als Brennstoff eingesetzt. Ein Belgier versuchte sich 1678 am chinesischen Hof an einem dreirädrigen Dampfwagen, dies blieb jedoch auch nur bei einem Modell.

Mehrere Leute versuchten sich von 1680 bis 1768 an der Dampfmaschine und am Schluss hat der Physiker James Watt die Dampfmaschine erfunden.

Nun wurde im 19. Jahrhundert eine Mehrzahl an Dampfautomobilen gebaut. Es wurde aber auch von vielen Erfindern und Ingenieuren in ganz Europa an Muskelkraftwagen und Segelwagen herum experimentiert. Der Engländer Richard Trevithick versuchte schon 1797 ein kleines Dampfwagenmodell zu erfinden und da heraus bastelte er 1801 einen Dampfwagen. Auch die Schweizer bauten und entwickelten Wagen. Jedoch wurde bis 1838 alles mit Dampfmaschinen gebaut.

Dann endlich 1839 war es soweit, das erste Elektrofahrzeug wurde von Robert Anderson in Aberdeen erfunden. Die Franzosen patentierten 1860 den ersten betriebsfähigen Gasmotor. Auch die Deutschen zogen nach von 1862- 1866 Entwurf der Deutsche Nikolaus August Otto den ersten Viertaktmotor. Er ließ es patentieren vorauf hin diese Patent 1886 wieder aufgehoben wurde. 1870 wurden in Wien Fahrversuche gemacht. Dies geschah mit einem direkt wirkenden, verdichtungslosen Zweitaktmotor. Dieser wurde einfach nur auf einen Handwagen gebaut. Und dann endlich 1886 entwickelte der Deutsche Carl Benz sein Dreirad mit einem Verbrennungsmotor. Darauf hin folgten ihm unabhängig davon, Gottlieb Däumler (später Daimler), Wilhelm Maybach und Siegfried Marcus mit weiteren Autos. Die allererste Fahrt machte Bertha Benz. Dabei ging ihr das Leichtbenzin aus und deswegen wurde die Stadtapotheke von Wiesloch die erste weltweite Tankstelle.

Benz war der erste, der ein Automobil in Serie herstellte. Auch Daimler baute dann Fahrzeuge, nach dem er sich mit dem Motorenbauer Maybach zusammenschloss. Der erste der es aber schaffte einen Wagen zu bauen der dem heutigen Auto nahe kommt war 1889 Siegfried Marcus. Er ließ einen Benzin- Viertaktmotor bauen und dieser hatte schon die Vierradkonstruktion. So entstand langsam aber sicher das erste richtige Auto.|

 
 
  Impressum |