Autos09.com
Dein Infoportal rund um das Auto
 
Navigation
 
 
TÜV

TÜV heißt ausgesprochen Technischer Überwachungs- Verein. Dies sind privatwirtschaftliche Vereine, die technische Sicherheitskontrollen durchführen. Vor allem werden sie durch Gesetze oder Anordnungen vorgeschrieben. Der ursprüngliche Name war 1866 eigentlich mal Dampfkessel- Revisions- Verein. Diese Mitglieder haben in den Wirtschaftsunternehmen die überwachungsbedürftigen Anlagen geprüft.

In Deutschland sind die TÜV Firmen größtenteils in die drei Unternehmensverbünde TÜV Süd, TÜV Rheinland und TÜV Nord unterteilt. Nebenher gibt es noch TÜV Thüringen und TÜV Saarland, die haben nichts mit den anderen TÜV Gesellschaften zu tun. Aber alle TÜV Gesellschaften machen die Überprüfung des Kfz, der Fahrerlaubnis und die Geräte und Produktsicherheit. Es gibt mindestens 25,1% die zu dem Technischen Überwachungsverein e.V. gehören. Diese Konzerne dienen der deutschen Wirtschaft als Selbsthilfe- Organisation. Sie werden vom Staat mit diesen großen Aufgaben beauftragt.

Früher war das alles etwas beschränkt mit dem TÜV. Da gab es eine regionale Abgrenzung, aber seit der Liberalisierung wurde dies immer mehr auf verschiedenen Gebieten aufgehoben. Jetzt ist das so, dass die Firmen untereinander konkurrieren undeigenständig auf dem Markt agieren. Der TÜV ist weltweit durch Tochtergesellschaften zu finden. Als das Inlandsgeschäft zurück ging, durch die starke Marktdurchdringung, wuchsen die Auslandstöchter stetig an. Jedoch blieb der TÜV weit hinter dem internationalen Wettkampf (SGS, Bureau). 1872 wurde in Österreich ein Überwachungsverein gegründet, der sich mittlerweile zur tätigen internationalen TÜV Austria Gruppe weiter gebildet hat. Inzwischen gibt es auch in der Türkei eine TÜV Stelle. Das heißt es TÜV Turk und ist eine Tochterfirma von dem TÜV Süd Betrieb.

Der TÜV vergibt eine Marke, die sehr bekannt ist. Diese Marke ist geschützt durch den VdTÜV. Diese Marke ist sehr wertvoll für die TÜV- Firmen. Der TÜV ist bei jedem bekannt als Hauptuntersuchung für das Auto. Diese Bezeichnung hat sich immer mehr zu einem Synonym gemacht. Wenn man liest, dass das Produkt TÜV geprüft ist, hat es umgangssprachlich ein Qualitätssiegel bekommen für eine technische Prüfung von einer TÜV Firma. Jedoch darf die Bezeichnung „TÜV- geprüft“ nur von einem technischen Überwachungs- Verein vergeben werden oder von einer seiner Tochterfirmen. Wenn es nicht von so einer TÜV Firma stammen würde, wäre dies eine Irreführung der Verbraucher oder auch unerlaubter Wettbewerb. Da der TÜV einen sehr großen Bekanntheitsgrad hat, wenden immer mehr Firmen dies an, wie bei Eltern TÜV oder ähnliches. Dies lässt sich der TÜV jedoch nicht gefallen und mahnt diese Firmen an und diese Firmen bekommen eventuell auch eine Strafe bei erneutem Missbrauch.

Es gab in den vielen Jahren auch viele Unternehmenszusammenschlüsse. Diese waren auch meist sehr erfolgreich. Es gibt noch eine weitere Überlegung, dass es eine erfolgreiche Verschmelzung geben soll. Es sollen alle TÜV- Gesellschaften zu einer zusammengeschlossen werden und zwar zu TÜV- Deutschland oder sogar zu TÜV- Europe. Dies hat das Ziel, dass man sich nicht mehr gegenseitig fertig macht, sondern man endlich in einem Team zusammen arbeitet. 2007 war auch schon mal im Gespräch, dass sich TÜV Süd und Nord zusammen schließen, aber dies verlief im Sand und es wurde nicht wieder drüber gesprochen. Aber eine andere TÜV- Gruppe, TÜV Süd und TÜV Rheinland, wollte sich 2008 zusammen schließen, was jedoch am Bundeskartellamt scheiterte. Denn sie hatten Angst, dass sie eine marktbeherrschende Position übernehmen würden. Dann wären sie die 3. Größte Prüfgesellschaft geworden, hinter der SGS und der BV.

 
 
  Impressum